Programm Hannoveraner Springpferdezucht | Hannoveraner Verband | Foto: Lafrentz

Programm Hannoveraner Springpferdezucht (PHS)

1993 wurde das Programm Hannoveraner Springpferdezucht (PHS) ins Leben gerufen. Mit diesem Förderprogramm soll der Zucht von Springpferden neue Impulse gegeben werden. Ein Teil des Hannoveraner Zuchtpferdebestandes ist speziell auf die Zucht von überdurchschnittlichen Springpferden ausgerichtet. 2023 wurde es aktualisiert. Ein System der Auszeichnung der Stuten mit Sternen wurde eingeführt.

Freispringwettbewerb

Die Freispringwettbewerbe des Programms Hannoveraner Springpferdezucht im April sind das Schaufenster der drei- und vierjährigen Talente. Seit 1997 sind sie ein fester Termin im Kalender der Springpferdezüchter und Springreiter. Zahlreiche Karrieren haben in der Niedersachsenhalle bereits ihren Anfang genommen.

Der 27. Freispringwettbewerb wird am Mittwoch, 27. März 2024, stattfinden. Zum ersten Mal werden nur die Dreijährigen im Freispringen beurteilt werden. Die Vierjährigen wernden in einem Eigungstest Springen unter ihrem Reiter ihr Talent unter Beweis stellen. Der Beginn des Freispringwettbewerbs und des Eignungstests hängt vom Nennungsergebnis ab. Richter wird neben Thomas Schönig ein international erfolgreicher Springreiter sein.

Der Freispringwettbewerb des Programms Hannoveraner Springpferdezucht wird 2024 altersgemäß an den Sport angepasst. Zum ersten Mal werden die Vierjährigen in einem Eignungstest unter dem Sattel antreten. Die Dreijährigen gehen wie gewohnt  im Freispringen an den Start.

Teilnahmeberechtigt sind alle Hannoveraner und Rheinländer der Jahrgänge 2020 und 2021. Die Teilung erfolgt nach Leistung. Das Nenngeld für das Freispringen der Dreijährigen beträgt 35 Euro, für den Eignungstest der Vierjährigen 17,50 Euro. Vierjährige können nicht im Freispringen gezeigt werden. Die Nennung ist unter MeinHannoveraner online möglich oder formlos per E-Mail bzuengel(at)hannoveraner.com, Tel.: 0 42 31/67 37 33.

Nennungsschluss ist der 14. März

» Parcoursskizze Eignungstest Springen

» Nennungsformular

 

Neues Angebot für junge Vielseitigkeitspferde

Im Rahmen des Verdener Freispringwettbewerbs des Programms Hannoveraner Springpferdezucht am Mittwoch, 27. März, haben auch junge Vielseitigkeitspferde zum ersten Mal die Gelegenheit, sich unter Turnierbedingungen in der Niedersachsenhalle zu präsentieren. Für die Vier- und Fünfjährigen wurde ein Eignungstest Vielseitigkeit entwickelt. Wie bei den Springpferden werden Rittigkeit/Springintelligenz, Galopp und Verhalten am Sprung beurteilt – unter Berücksichtigung der besonderen Eigenschaften, die ein „Buschpferd“ mitbringen muss. Neben bunten Stangen gehören ein kleiner Baumstamm und eine kleine Bürste in den Parcours. „Jeder kann sich gut auf den Parcours vorbereiten. Es geht vom Leichteren zum Schwereren, alles ist freundlich gebaut, und Fänge rahmen den Weg für das Pferd ein“, sagt Hergen Forkert, Präsidiumsmitglied des Hannoveraner Verbandes. „Wir haben den Test so gestaltet, dass jeder mitmachen kann.“

Teilnahmeberechtigt sind alle Hannoveraner und Rheinländer der Jahrgänge 2019 und 2020. Das Nenngeld beträgt 17,50 Euro. Die Nennung ist unter MeinHannoveraner online möglich oder formlos per E-Mail bzuengel(at)hannoveraner.com, Tel.: 0 42 31/67 37 33. Nennungsschluss: 14. März. Der Eignungstest Vielseitigkeit wird nachmittags stattfinden.

» Parcoursskizze Eignungstest Vielseitigkeit

Auswahlkriterien für Stuten

Grundsätzlich wird jede in eine Abteilung des Hannoveraner Stutbuchs eingetragene Stute, die über vier Generationen Springabstammung verfügt, mit dem PHS-Symbol ohne * gekennzeichnet. Um im PHS eine Kennzeichnung mit * / ** / *** zu erhalten, muss die Stute aktiv als Zuchtstute beim Hannoveraner Verband eingetragen sein.

Eine Kennzeichnung mit Stern * erfolgt aufgrund der Eigenleistung in der Zuchtstutenprüfung oder beim Sporttest.

  • Notwendig ist eine Beurteilung im Freispringen (Durchschnitt Manier, Vermögen, Springintelligenz) von 8,5 oder besser sowie einen Zuchtwert Springen, basierend auf den Bewertungen in der Zuchtstutenprüfung, von mindestens 125 Punkten. Waren beide Elternteile im Springpferdeprogramm eingetragen, dann werden neben der Freispringnote von mindestens 8,5 keine Anforderungen hinsichtlich des Zuchtwertes gestellt.
  • Eine Beurteilung des Springens im Hannoveraner Sporttest Springen von 8,0 oder besser.
  • Eine Platzierung im Verdener Freispringchampionat an 1. bis 3. Stelle.

Eine Kennzeichnung mit zwei Sternen ** erfolgt aufgrund von Eigenleistung im Sport. Eigene Sporterfolge:

  • Drei Platzierungen Klasse M* oder höher.
  • Qualifikation zum Bundeschampionat/Weltmeisterschaft junge Springpferde.
  • Finalplatzierung im Hannoveraner Springpferdechampionat.
  • Finalplatzierung bei den Hannoveraner Springpferde-Masters.

Eine Kennzeichnung mit drei Sternen *** erfolgt aufgrund von Nachkommenerfolgen im Sport. Erforderlich sind zwei Nachkommen mit je einem der folgenden Erfolge:

  • Ein Nachkomme mit Qualifikation zum Bundeschampionat/Weltmeisterschaft junge Springpferde.
  • Ein Nachkomme mit einer Finalplatzierung im Hannoveraner Springpferdechampionat.
  • Ein Nachkomme mit einer Finalplatzierung bei den Hannoveraner Springpferde-Masters.
  • Ein Nachkomme mit einer Platzierung in Springprüfungen ab 1,40 Meter.

Auswahlkriterien für Hengste

Drei- und vierjährige Hengste:
Vorläufige Eintragung der Stakkato-Preisträger

Turniersport
Fünfjährige Hengste

  • Qualifikation Bundeschampionat
  • Finalteilnahme Weltmeisterschaft junge Springpferde
  • Finalplatzierung Hannoveraner Springpferdechampionat oder Hannoveraner Springpferde-Masters

Sechsjährige Hengste

  • Qualifikation Bundeschampionat
  • Finalteilnahme Weltmeisterschaft junge Springpferde
  • Finalplatzierung Hannoveraner Springpferdechampionat oder Hannoveraner Springpferde-Masters

Siebenjährige Hengste

  • Eine Platzierung an 1. bis 5. Stelle in 1,40 Meter-Prüfungen oder höher

Achtjährige Hengste

  • Eine Platzierung an 1. bis 5. Stelle in 1,45 Meter-Prüfungen oder höher oder international in 1,40 Meter-Prüfungen oder höher

Neunjährige und ältere Hengste

  • Eine Platzierung in 1,50 Meter-Prüfungen oder höher

Nachkommenerfolge

  • Top 100 des WBFSH-Rankings
  • Top 100 der HEK-Zuchtwertschätzung

 

Broschüre

In der Broschüre zum Programm ist jede teilnehmende Stute mit Pedigree, Stutenstamm, Züchter, Besitzer und Bedeckung des Vorjahres verzeichnet.

»  Download Broschüre 2023

Aufkleber für den Pferdepass ihrer PHS*/**/*** Stute

Auf Antrag erhalten Sie einen Aufkleber für den Pferdepass Ihrer Stute, diesen können Sie hier beantragen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 10,00 € zzgl. Mwst. Erreicht Ihre Stute eine höhere Stufe im PHS-System, kann erneut ein Aufkleber beantragt werden. Bei den zukünftigen Nachkommen erscheint die höchste erreichte Stufe der Stute im Pedigree.

> Aufkleber bestellen

 

Stallplakette

Bestellen Sie jetzt eine wertvolle Stallplakette für Stuten, die am Programm Hannoveraner Springpferdezucht teilnehmen! Diese zeigt das Logo des Programms mit den Daten der Stute.

> Stallplakette bestellen

 

Deckgeldermäßigung für die PHS*, PHS** und PHS***-Stuten

Einige Hengststationen bieten eine Deckgeldermäßigung für die Stuten des PHS*, PHS** und PHS*** an.

> Details zu den teilnehmenden Stationen und Hengsten finden Sie hier

Britta Züngel | Hannoveraner Verband | Ansprechpartner

Britta Züngel

Redaktion "Der Hannoveraner", Anzeigen PHS und Deckanzeigen "Der Hannoveraner", Programm Hannoveraner Springpferdezucht, VET+, Trainingslehrgänge, Hannoveraner Förderverein (FRH), Internet, Pressemitteilungen

+49 42 31 67 37 33
bzuengel(ät)hannoveraner.com

Sie haben Fragen zum Programm Hannoveraner Springpferdezucht oder zum Freispringwettbewerb in Verden? Wir helfen Ihnen gerne weiter.