Hengstkörung | Pferdezucht | Hannoveraner Verband | Foto: Fellner

Hengstvorauswahl

Auch in diesem Jahr wird die Hengstvorauswahl für die Verdener Körung die Auswahlkommission durch das Zuchtgebiet führen. Auf 15 Vorauswahlterminen werden die Junghengste des Jahrganges 2020 gesichtet.

Spät geborene Hengste        

Die seit dem vergangenen Jahr vorgenommene Verschiebungen der Auswahl- und Körtermine geschieht vor dem Hintergrund der Diskussionen um den Ausbildungsbeginn junger Pferde. Diesem Umstand ist auch die Tatsache geschuldet, dass ab Juli 2020 geborene Hengste zur Hengstvorauswahl und Körung nicht zugelassen werden können. Im Juni 2020 geborene Hengste benötigen ein Attest eines Vertragstierarztes des Hannoveraner Verbandes, bzw. eines Fachtierarztes darüber, dass sie bei Aufnahme des Trainings die entwicklungsbedingten Voraussetzungen für den Trainingsbeginn erfüllen. Dieses Attest ist vor dem Trainingsbeginn zu erstellen und mit der Anmeldung des Hengstes einzureichen.

Drei- und vierjährigen Hengste         

Seit 2021 können zur Hauptkörung auch drei- und vierjährige Hengste zugelassen werden. Diese Hengste können auf den Auswahlterminen in Verden vorgestellt werden. Zusätzlich zu den Vorstellungen der zweieinhalbjährigen Hengste, müssen diese in den Grundgangarten auch unter dem Reiter gezeigt werden. Springhengste müssen zudem einen altersgemäßen Sprung unter dem Reiter absolvieren.

Beginn der Vorauswahltermine ist voraussichtlich jeweils 8 Uhr, die weiteren Termine schließen sich entsprechend an. Die Anmeldegebühr beträgt 100 Euro pro Hengst und wird vom Hannoveraner Verband in Rechnung gestellt.

Die Anmeldung erfolgt über MeinHannoveraner oder online über die beiden Anmeldeformulare.  Nennungsschluss für die Dressurhengste ist der 24. August und für die Springhengste der 14. September.

> Termine Dressurhengste
> Anmeldeformular Dressurhengste

> Termine Springhengste
> Anmeldeformular Springhengste