Dynamic in Black v. Dynamic Dream/De Niro (Foto: Hannoveraner Verband)

Auktion

138. Verdener Elite-Auktion Online

Dynamic in Black und Frankie K führen Statistik an.

Am zweiten Tag der 138. Elite-Auktion Online standen ausgesuchte Fohlen und zweieinhalbjährige Hengste mit Dressurpferdepedigrees im Rampenlicht. Den Spitzenpreis bei den Fohlen erzielte Dynamic in Black, der für 74.500 Euro nach Norwegen versteigert wurde. Bestbezahlter Junghengst war Frankie K, für den eine Käuferin aus den USA 55.500 Euro investierte.

 

Sechzehn Bieter zeigten Interesse an dem Dynamic Dream/De Niro-Sohn Dynamic in Black und bescherten seinem Züchter und Aussteller Axel Baumgartner aus Kamern, der schon zahlreiche hochklassige Fohlen nach Verden geschickt hat, den Spitzenpreis von 74.500 Euro. Die Online Auktion war glänzend gestartet. Gleich das erste Fohlen, San Salvador v. Sir Donnerhall/Benetton Dream (Z. u. Ausst.: Hubertus Poll, Gilten) fand für 35.500 Euro einen neuen Besitzer in der Ukraine. In Ungarn wird Casino Royal v. Conthargos/Graf Top (Z. u. Ausst.: Willem Klausing GbR, Diepholz) aufwachsen. Der Braune aus dem Stamm der Pension, auf den auch der Celler Landbeschäler Diacontinus zurückgeht, war mit einem Zuschlagspreis von 10.500 Euro die bestbezahlte Offerte mit Springgenen im Pedigree.

 

Die 25 Vertreterinnen und Vertreter des Jahrgangs 2021 erzielten einen Durchschnittspreis von 11.520 Euro und setzten damit eine Spitzenmarke. Im Vergleich zum Vorjahr war der Durchschnittspreis rund 1.400 Euro höher. 15 Fohlen bleiben in Deutschland, zehn sicherten sich Kunden aus ganz Europa. 

 

Die 138. Elite-Auktion Online wurde durch ein hochinteressantes Lot junger Dressurhengste komplettiert. Die Zweieinhalbjährigen wurden während der Vorauswahl für die Hengstkörung ausgesucht und stießen auf reges Interesse. Von Beginn lag der bewegungsstarke Frankie K v. Franklin/San Amour (Z. u. Ausst.: Konstantin Kratzberg, Hildesheim) in der Gunst der Käufer ganz vorne. Diese Führung gab der ausdrucksstarke Rappe bis zum Zuschlag nicht ab und wurde nach internationalem Bieterduell für 55.500 Euro an einen Kunden aus den USA verkauft. Wer eines der 24 hochinteressanten Nachwuchstalente sein Eigen nennen wollte, musste für seinen Wunschkandidaten im Durchschnitt 19.646 Euro anlegen.

 

» Statistik Fohlen (pdf)

» Statistik Junghengste (pdf)

» Auktion