Was ist eine Feldprüfung?

Feldprüfungen sind Zuchtstutenprüfungen, bei denen die Stuten an einem Tag bewertet werden. Zuerst wird das Freispringen in der Halle beurteilt. Über eine kleine Hindernisfolge von drei Sprüngen wird Springmanier und -vermögen Ihrer Stute beurteilt. Haben alle Stuten das Freispringen absolviert, folgt die Überprüfung der Grundgangarten. Dies erfolgt in Vierergruppen auf einem Viereck. Dabei wird auch die Rittigkeit unter dem Reiter bewertet. Nach Ansage sind einige Runden mit Handwechsel zu traben, zu galoppieren und Schritt zu gehen; Lektionen wie Seitengänge oder Rückwärtsrichten werden nicht verlangt. Hier kommt es vielmehr auf losgelassene, elastische und taktreine Grundgangarten und auf eine sichere Anlehnung der Stuten an. Die Reiter sollen Turnierkleidung tragen.

Zum Schluss wird nach dem Reiten in der Abteilung der Fremdreitertest absolviert. Ein erfahrener Fremdreiter wird kurz Ihre Stute reiten, um die Rittigkeit zu beurteilen. Hat er seine Note gegeben, ist die Zuchtstutenprüfung für Sie beendet.