Hannoveraner USA

Hannoveraner_Team USA_Rider-Exchange-Programm_

Der Hannoveraner Verband hat schon immer excellente Verbindungen ins Ausland gepflegt, vor allem in die USA. Die Kunden aus den USA sind häufig Gäste auf der Verdener Auktion und der Hannoveraner Verband hat starke Wurzeln in den USA durch unsere Tochtergesellschaft, die American Hanoverian Society.
Der Hannoveraner Verband ist der weltweit größte Zuchtverband und hat sich darüber hinaus im letzten Jahrzehnt immer mehr zu einem Zentrum für Training und Ausbildung von Reiter und Pferd entwickelt. Vor allem durch die Arbeit mit großartigen Trainern, allen voran Hans-Heinrich Meyer zu Strohen als Trainer der deutschen Jungen Dressurpferde so wie der Jungen Reiter.
Die Initiative Hannoveraner Verband USA wurde entwickelt um denselben Service, das Wissen und die Expertise die wir unseren europäischen Kunden bieten ebenfalls zu unseren Freunden in die USA zu bringen. Durch die Partnerschaft mit lokalen Reitern und Trainern und einer kontinuierlichen Präsenz in den USA ist der Hannoveraner Verband nun eine konstante Resource für den US Kunden.

Rider-Exchange Programm

Werde Teil des Hannoveraner Teams, lerne von den Besten, knüpfe wertvolle Kontakte und mach die Erfahrung deines Lebens. Der Hannoveraner Verband ist nicht nur die weltgroesste Zuchtorganisation, er ist auch eine excellente Adresse fuer Training und Ausbildung. Wir bieten die Möglichkeit zwei Monate mit dem Hannoveraner Verband in Deutschland zu verbringen. Während dieser Zeit werden die Gastreiter die Körung, den Hengstmarkt und die Verdener Auktion life erleben.

Hannoveraner Team USA

Um den Hannoveraner im Sport zu etablieren und zu fördern braucht es die richtigen Reiter. Der Hannoveraner Verband sieht es als essentielle Pflicht korrektes Reiten und korrekte Ausbildung basierend auf den Richtlinien für Reiten und Fahren von der FN und vor allem nach der Skala der Ausbildung zu fördern. Richtiges Reiten und nachhaltiges Management verbessern nicht nur das sportliche Auftreten des Pferdes, sondern dienen vor allem der Gesunderhaltung. All das ist nur möglich mit Reitern die Langzeitziele verfolgen, das Training individuell an jedes Pferd anpassen und das Wohl des Partners Pferd immer an erste Stelle setzen. Es ist uns gelungen in den USA großartige Reiter zu rekrutieren die sich dem Hannoveraner Team angeschlossen haben und uns helfen gutes Reiten und Horsemanship zu vermitteln indem sie mit ihren erfolgreichen Hannoveranern als Paradebeispiele voraus gehen.

Kathleen Raine und David Wightman

Zu Hause in Murrieta, Kalifornien hat Kathleen Raine die USA schon in zwei World Cups so wie bei den Weltreiterspielen repräsentiert. Sie wird unterstützt von Ehemann David, selbst erfolgreicher Reiter und Trainer bis Grand Prix. David ist Trainer und Coach nationaler so wie internationaler Reiter mit speziellem Fokus auf die Junioren- und Junge Reiter-Förderung. David hat die USA bereits zweimal in den World Breeding Championships in Verden repräsentiert.
Das Bild zur linken zeigt Kathleen mit ihrem Erfolgspferd Breanna (Brentano II/Weltmeyer) und David Wightman mit Zukunftshoffnung Silberpfeil (Silberschmied/Boss) mit dem er 2016 bei den World Breeding Championships in Ermelo in der Abteilung der 6-jährigen Dressurpferde angetreten ist.

Endel Ots

Zu Hause in Wellington, Florida, waren Endel und sein Hannoveraner Lucky Strike (Lord Laurie/His Highness) Finalist in den World Breeding Championships in Verden 2015. Auch in diesem Jahr ist das Paar qualifiziert und wird somit gemeinsam mit David Wightman und Silberpfeil die USA vertreten. Endel ist erfolgreich bis zum Grand Prix unterwegs, als Reiter ebenso wie als Trainer. Als solcher unterstützt er Barbara (BeBe) Davis, die sich auf Rang 1 der Jungen Reiter in den USA befindet, auf Rang 5 Weltweit. Sie hat sich in diesem Jahr qualifiziert als Teammitglied der Jungen Reiter für die USA an einer Europa-Tour teilzunehmen und wird Endel somit über den Sommer nach Deutschland und dann nach Ermelo begleiten.

Sabine Schut-Kery

Zu Hause in Thousand Oaks, Kalifornien, waren Sabine und ihr Erfolgspferd, der 2006 geborene Hannoveraner Sanceo (San Remo/Ramiro’s Son II) Mitglieder der Gold-Mannschaft bei den Pan-Am Games 2015. Sabine ist erfolgreich von den Basisprüfungen bis zum Grand Prix unterwegs. Sie und Sanceo haben die USA schon gemeinsam in den World Breeding Championchips in Verden vertreten und verbuchen nun ihre ersten Grand Prix Erfolge. Möglich machen dies Alice und Mike Womble-Heitman die für Sabine nicht nur Sponsoren sind, sondern mit denen sie sich über jahrelange Zusammenarbeit als Team zusammengefunden hat.